2-Tages Wanderung

 04./05. September 2021 | Turmsteige Südschwarzwald

Anmeldung bitte bis zum 30.Juli

Kosmas Wunsch | Tel. 07224-67965 | 
kosmas.wunsch@spielvereinigung-weisenbach.de

Organisatorisches

Wir fahren mit Privatfahrzeugen in Fahrgemeinschaften. Die Übernachtung mit Frühstück ist in Todtnau im Hotel Sonne reserviert. Der Preis für die Unterkunft inkl Frühstück im Doppelzimmer sollte bei ca 52 Euro liegen.  (https://sonne-todtnau.de) Hier haben wir bis zum 30.07.21 für 10 Personen Zimmer mit Frühstück reserviert.

Wandern im Südschwarzwald

Die 2-Tageswanderung der Spielvereinigung führt uns in diesem Jahr in den Südschschwarzwald bei Todtnau.

Tourenbeschreibung

Die Tour ist entnommen aus dem Rother Wanderbuch „Genießerpfade Schwarzwald“ und wird als Premiumweg der Extraklasse zwischen Todtnau, Bernau und Todtmoos beschrieben.

Die erste Etappe ist ausgeschrieben mit 5 Stunden Gehzeit. 850 Höhenmeter im Anstieg und 400 Meter im Abstieg auf einer Länge von 14,3 Kilometer.

Die zweite Etappe benötigt eine Gehzeit von 5 Stunden und 40 Minuten bei 940 Metern im Anstieg und 900 Metern im Abstieg auf einer Wegstrecke von 12,2 Kilometer.

Die anspruchsvolle Tour macht Ihrem Namen alle Ehre und wird den einen oder anderen Schweißtropfen fordern. Wir werden aber mit tollen Aussichten auf die umliegenden Berge wie Belchen, Feldberg und Herzogenhorn und den Alpen bei guter Fernsicht belohnt werden.

 

Geplanter Programmablauf:

Abfahrt ist am Samstagmorgen um ca 7:00 Uhr, so dass wir um 09:00 Uhr in Todtnau sein sollten, wo wir ein Fahrzeug noch am Endpunkt der 1. Etappe abstellen werden. 

Die Wanderung beginnt in Todtnau auf 643 MüNN und führt uns über den Rabenfelsen zum Berggasthaus Hasenhorn und dem gleichnamigen Turm. Weiter geht es zum Berggasthaus Gisiboden-Alm (1167 MüNN) und dem „Hof Eck“ sowie dem „Roten Felsen“ zum Tagesziel dem Parkplatz Wacht.

Von dort werden wir dann zurück zum unserem Quartier  „Hotel Sonne“ im Zentrum von Todtnau fahren.

Am 2 Tag starten wir nach gutem Frühstück wieder vom Endpunkt des Vortages und gelangen über den „Blößling“, „Blößling-Sattel“ zum „Hochkopf“ (1263 MüNN) von wo wir dann nach Herrenschwand absteigen um im Anschluss mit dem Bus zurück zu den Autos zu kommen.

An beiden Tagen liegen Gasthäuser und Hütten auf dem Weg, so dass der Rucksack nicht zu schwer sein sollte.

© Spielvereinigung Weisenbach 2020 | Anmelden